Jens J. Reinke

jens

(07.2019) Ich bin Humanist, weil für mich der Mensch und das Menschliche im Zentrum meines Denkens und Handelns steht. Es ist eine Freude und ein Privileg, in eine Zeit geboren zu sein, in der es in allen Bereichen von Natur- und Geisteswissenschaften genügend Erkenntnisse und Theorien gibt, um beispielsweise einen Blitz nicht mehr als Zeichen einer Gottheit deuten zu müssen.

Gleichzeitig empfinde ich es als Aufgabe und Pflicht, Fundamentalismus, Einflussnahme, z. B. auf staatliche Institutionen, und Verblendung soweit zurückzudrängen, wie es mir als Individuum möglich es.

Menschen haben diese eine Heimat, die Erde, und es ist meine Verantwortung,
sie gemeinschaftlich zu erhalten und das Miteinander zu wahren.

Dieser Beitrag wurde unter Menschen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.